Veganer Blaubeerkuchen

Ein veganer und außerdem nicht gebackener Kuchen? Gibt es sowas. Na klar! Wieso also immer das gleiche, wenn man etwas neues ausprobieren kann. Sommergefühle im Hauch eines Kuchens.

(Zutaten für 12 Kuchenstücke)

  • 400g Mandeln gemahlen
  • 4EL Agavendicksaft
  • 200g Cashewskerne
  • 400g Haselnüsse gemahlen
  • 10 Datteln, entsteint
  • 8 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 EL Agavensirup
  • Vanille Aroma
  • 1 EL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 10 flache EL Kokosöl
  • 1 Packung Tiefkühlbeeren / wahlweise Heidelbeeren
  • 1 Packung frische Heidelbeeren

(Zubereitung)

  1. 400g Mandeln mit Agavendicksaft zusammen mischen, bis sich eine homogene Masse formt
  2. “Bodenteig” in die Springform auf dem Boden verteilen und mit einem Löffel fest drücken
  3. Cashewkerne mit Haselnüssen fein mahlen. Datteln, Zitronensaft, Agavensirup, Vanille Aroma, Zimt, Salz und Koksöl unterrühren
  4. Die tiefgekühlten Blaubeeren und die Frischen dazugeben und nochmal paar Minuten im Mixer vermischen, bis eine Creme entsteht
  5. Zum Schluss die Mischung auf den “Bodenteig” verteilen und die Form für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen
  6. Guten Appetit!

Foto 23.02.16, 18 25 33

Foto 23.02.16, 18 25 45

 

2 comments

  1. Strasskind

    Dieser Kuchen sieht hammermässig aus. Den werde ich definitiv nachbacken! So hübsch und lecker. Die Farbe! Der hat bestimmt richtig gut geschmeckt.
    Liebe Grüße,
    Svenja strasskind

    Antworten

    1. cecostefitness

      Oh ja bitte 🙂 Sag mir dann wie er dir schmeckt :-*

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.