FitX

RT I_T2R0145-auswahl

Hallo ihr Lieben,

wie schon im Titel angekündigt geht es heute um die Kampagne mit FitX : Thema Schweinehund vs. Muskelkater. Das Thema wird jedes Mal zum Neuen Jahr aufgegriffen und landet somit immer auf unserer “Vorsatz Liste” um ins neue Jahr zu starten. Aber wieso eigentlich immer erst zum neuen Jahr? Warum nicht früher oder wieso halten die meisten diese Vorsätze nicht länger als ein / zwei Monate ein?

Meistens geht es darum den eigenen inneren Schweinehund zu besiegen. Viele Menschen haben immer noch im Hinterkopf, wenn sie an Sport denken, “Sport ist Mord” bzw. das Sport einfach zu Zeitaufwendig ist. Aber ist das wirklich die Wahrheit?

Bei mir fing das Thema eigentlich letztes Jahr Mitte Mai an. Ich wollte etwas an meiner Figur und meiner Einstellung zum Leben ändern. Mein Hauptgedanke war : Viel fitter, aktiver und mehr selbstzufriedener mit meinen Körper in einen neuen Lebensabschnitt zu starten.

_T2R0106-auswahl

Sport bzw. körperliche Bewegung, wirkt sich nicht nur positiv auf beinahe jeden Teil unseres Körpers, Geistes und der Seele aus. Nein, Sport ist oft die beste Medizin, um den Alltagsstress loszuwerden und dabei einen freien Kopf für ein paar Stunden zu bekommen. Dazu lernt man durch diverse Sportarten oder den Gang ins Fitnessstudio, neue Menschen kennen mit denen dann dieses “Teilen von Sport” mehr Spaß macht, als wenn man alleine Zuhause sitzen würde.

Ich muss selber sagen, dass sich durch mein tägliches Training mein Schlaf, meine Form, meine Gesundheit, meine Kondition, meine Laune, sowie meine Einstellung zum Leben deutlich verbessert haben, als die Jahre zuvor.

Natürlich ist so eine Umstellung nicht gerade das Einfachste, und genau daran scheitern die Meisten von uns. Den wir haben mittlerweile eine Bequemlichkeit entwickelt, dass wenn uns etwas nicht auf Anhieb gelingt wir einfach Ausreden suchen, warum wir es nich schaffen können . Aber seien wir mal ehrlich mit uns selbst. Wir würden alles schaffen, wenn wir es nur selber wollen würden. Und genau das ist der PLAN. Uns selber einen Arschtritt zu verpassen und für unsere Träume und Ziele zu arbeiten. Genauso überwindet man seinen Schweinehund und versucht seinen Ziel näher zu kommen im Fitness.

_T2R0057-auswahl

Was mir immer dabei hilft meinen Zielen näher zu kommen, ist mir kleine Etappen als Ziel, vor dem eigentlichen großen Ziel zu setzen. Durch diese kleinen Zielsetzungen, verliert man das eigentliche Ziel nicht aus den Augen und man sieht in seinen Fortschritten, was man schon alles erreicht hat. Den durch dieses Step by Step Prinzip, wird einen erstmal richtig bewusst, wieviel Freude es machen kann seinem Ziel immer näher zu kommen.

Also wartet nicht auf den Startschuss des neuen Jahres, sondern fangt jetzt an etwas zu ändern.

– Ein Datum ist nur ein Datum, aber mit dem eigenen Willen anzufangen und für seine Träume und Ziele zu kämpfen, ist größer als jegliches Datum. 

 

Fortsetzung folgt…

 

Love,

C.

 

Photographer: http://wtm-photography.com

Fitnessstudio: FitX

 

0 comments

  1. Schweinehund vs. Muskelkater Teil 2 – Cecoste

    […] Teil von Schweinehund vs. Muskelkater. Wer den ersten Teil verpasst hat, hier der Link zu Schweinehund vs. Muskelkater Teil 1. Im ersten Teil ging es darum, sich seine Ziele für das neue Jahr Schritt für Schritt zu setzen. […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.