Hawaii – das teuere Paradise

… Da ist man im kalten Deutschland und fängt an sich in die Ferne und vor allem in wärmere Länder zu träumen. Wer Instagram hat, weiß was ich meine. Wir scrollen durch unseren Insta-Feed, folgen Leuten aus verschiedenen Ländern und wollen vielleicht sogar das Selbe erleben wie sie. So ging es mir auf jeden Fall. Ich träumte mich immer nach Neuseeland oder auch nach Hawaii. Hawaii war für mich DAS Urlaubsziel, was ich immer schon mal bereisen wollte von den United States of America. Für mich war es nicht nur attraktiv wegen der Serie Hawaii Five-O , den wundervollen weißen Sandstränden oder den Schwarzen, dem Surfen, den absolut geilen Früchten und Acai Bowl’s sondern auch wegen der Lockerheit, die man auf solchen Instagram Bildern sieht. Ich wurde leider eines besseren belehrt…

Continue reading “Hawaii – das teuere Paradise”

Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen.

Das ist das Angenehme auf Reisen, dass auch das Gewöhnliche durch Neuheit und Überraschung das Ansehen eines Abenteuers gewinnt.

Und nun sitze ich da, vier Monate später, am Flughafen in Auckland bevor es für mich gleich in Richtung Fiji geht. Ich erinnere mich an den Moment als ob es gestern gewesen wäre. Als ich am Münchner Flughafen mit meiner besten Freundin und meinen Eltern stand. Kaum zu glauben, dass die Zeit mittlerweile schon so vergangen ist. Gerade zu realisieren, dass meine Reise hier zu Ende geht. Nach 13.000km mit meinen geliebten Auto BOB und mit vielen Bekanntschaften. Mit Einigen, die mit dir ein tieferes und ernstes Gespräche führen, andere wiederum die mit dir jeden Unsinn machen. Auch die Abschiede gehören wohl dazu, die man mit einem lächelnden oder weinenden Auge rückblickend betrachtet. Was ich hier aber gelernt habe?

Continue reading “Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen.”

Huka Falls

 

English below

Die Huka Falls sind eine Kaskade von Wasserfällen des Waikato Rivers, der seinen Ursprung im Lake Taupo hat. Der Fluss – anfangs 100m breit zwängt sich später auf schmale ca. 15-20m Durchmesser in einen breiten Canyon.  Wie ihr selbst sehen könnt, ist die Farbe des Wasserfalls ziemlich beeindruckend. Es ist definitiv ein Stop wert, dies mal gesehen zu haben.


The Huka Falls are a cascade of waterfalls of the Waikato River, which has its origin in Lake Taupo. The river – initially 100m wide, later narrows to 15-20m diameter into a wide canyon. As you can see, the color of the waterfall is quite impressive. It is definitely worth a stop to have seen this time.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Devonport

 

English below

Wem es zu hektisch in Auckland wird, wechselt einfach auf die andere Seite mit einer Fähre nach Devonport.Devonport ist ein Vorort von Auckland der sozusagen auf einer Halbinsel liegt, der definitiv seinen eigenen altertümlichen Charme bewahrt hat. Vor allem ist aber mittlerweile diese Halbinsel eine der teuersten Städte zum Wohnen, da viele Ärzte, Anwälte etc da wohnen. In Devonport angekommen fuhren wir mit dem Bus eines Einheimischen auf der Insel rum. Das Tolle daran war eigentlich, dass dieser alte Herr solch einen tollen Charm und Charisma besaß und dies auch total ausstrahlte. Er konnte gleich mit den einfachsten Sachen einfach faszinieren. Devonport blickt auf eine lange Geschichte als Navystützpunkt zurück, der vor allem besondere Kanonen hatte, die im Boden eines Angriffes verschwinden. Richtig cool somit für einige Männer, die sich ja geschichtlich für Kriege interessieren. Hier wären sicher einige wieder vor Staunen zu kleinen Jungs geworden wegen solch Spielzeug.
Was aber eigentlich noch interessanter war, war die Aussicht auf Downtown Auckland  und auf die atemberaubende Landschaft der nahegelegenen Inseln vom Mount Victoria. Leider spielte das Wetter nicht so mit und wir frierten uns eigentlich den Arsch ab bzw. der Wind war einfach trotz Thermoshirt, T-shirt, Jacke und Shemag trotzdem recht unangenehm. Die Aussicht hat trotzdem alles aber irgendwie wieder wett gemacht. Das Lustige am Navystützpunkt kam aber am Schluss noch. Unser Fahrer erzählte uns von zwei Tunnelsysteme die es beim Navystützpunkt gibt, die miteinander zusammenführen sollten. Naja, gesagt getan wir haben es versucht. Erstmal war da mal gar kein Licht in diesen Tunneln, also wäre es auch kein Wunder gewesen, wenn wir verloren gegangen wären. Zweitens – wir fanden irgendwie nicht den Zwischenweg der uns mit den beiden Tunnelsystemen verbindet. Es war aber auch richtig dunkel darin. Vielleicht lade ich euch mal das Video hier hoch von den peinlichsten und lustigsten Momenten auf meiner Reise.
P.S. Auf genau dieser Insel ist Avatar in einem kleinen Kellerstudio entstanden. Der Autor schreibt immer noch an Teil 2 und 3 und hängt irgendwie schon 7 Jahre hinterher. Der hat also anscheinend ziemlich viel Zeit. Aber wir wissen ja, was tolles dabei rauskommen kann. Falls jemand Avatar noch nicht gesehen hat – UNBEDINGT anschauen!

If it becomes too hectic in Auckland, simply the people go to the other side by ferry to Devonport. Devonport is a suburb of Auckland,  a peninsula that has definitely preserved its own ancient charm. Above all, however, this peninsula is now one of the most expensive cities for housing. Many doctors, lawyers etc. live there. In Devonport we gone around by the bus of a local on the island. The great thing about it – was that this old gentleman had such a great charm and charisma. He could just fascinate with the simplest things. Devonport looks back on a long history as a naval base, which mainly had special guns that disappear in the ground of an attack. So cool for some men, who are historically interested in wars. Here surely would some of you have become amazed again to small boys because of such toys.

But the view of Auckland and the breathtaking landscape of the nearby islands of Mount Victoria were even more interesting . Unfortunately, the weather did not play that way, and we were actually freezing our ass of. The view was so breathtaking that we nearly forget that . The funny at the naval base came in the end. Our driver told us about two tunneling systems at the naval base, which should merge together. Well, said we’ve tried it. For the first time there was no light in these tunnels, so it would not have been a miracle if we get lost. Secondly – somehow we did not find the intermediate way connecting us to the two tunnel systems. But it was also really dark in it. Perhaps I invite you to watch the video here from the most embarrassing and funniest moments on my trip.P.S. On this island was Avatar written in a small cellar studio. The author still writes on Part two and three and is somehow already 7 years behind. So he has a lot of time. But we know what great things can get out of it. If someone has not seen Avatar yet – get a look!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Downtown Auckland
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Our driver in Devonport
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Streets in Devonport
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
View about Downtown Auckland on the top of the Mountain
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Mount Victoria – View of Downtown Auckland
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
View Point of Devonport Beach