MENU

After a season of nightfalls and pushbacks
After the heartache of wrong turns and sidetracks
Just when they think they’ve got you game, set, match
Here comes the comeback . . . 

 

So, da bin ich nun wieder in aller Frische. Ok Ok, Augenringe sicherlich auch dabei aber Hauptsache das Lächeln fehlt nicht. Man glaubt es kaum aber nach drei Monaten Pause wird man doch ein wenig verrückt vom nichts tun. Diese Langweile, die sich langsam anschleicht und einen übermannt. Ja, ist auch mir passiert, aber die Auszeit tat mehr als gut. Mein Leben war im letzten halben Jahr genug mit Drama gespickt, da wollte ich nicht auch noch mit fremde Dramen von Social Media Kanälen konfrontiert werden. Aber genug davon, wir sind ja hier wegen dem Comeback. Baby come back . . . 

Einige werden sich wundern wieso der Name, das Logo etc neu sind. Die Frage ist leicht beantwortet. Mein alter Instagram Account (“cecoste”) mit meinen ganzes Fitnessleben, dass bin einfach nicht mehr ich und ich will ehrlich gesagt auch nicht mehr so gesehen werden. Natürlich bin ich stolz auf die Zeit wo ich mir so viel mit meinen IG-Account erarbeitet habe. Es hat viel Schweiß und Tränen gekostet und ich hab auch manchmal einfach aufgeben wollen, was ich dann aber doch nicht tat. Einige glauben immer es ist einfach sich so etwas zu erarbeiten –  ganz ehrlich, die Leute da haben absolut keine Ahnung. Dieser Account hat mir viel positives gegeben aber letztendlich hat es mir auch die Kehrseite beschert. Ich habe Freundschaften geschlossen, durfte auf Events fliegen/fahren und so viele Menschen inspirieren und persönlich kennenlernen. Es war eine Bereicherung fürs Leben. Doch irgendwann wurde es mir zu viel.

Als ich auf Reisen war und wirklich mal was “reales” und keine perfekte Scheinwelt mehr gezeigt habe sprangen so viele Follower ab. Welch IRONIE oder? Wisst ihr einerseits war es mir egal. Die Reise war für mich da und ich nahm euch gerne mit aber es ging ja hauptsächlich darum mich selbst zu finden. Mich selbst mehr wert zu schätzen, weil ich es die Jahre nie zuvor gemacht habe. Die die mir immer Treu geblieben sind, werden auch weiterhin meinen Weg verfolgen und mir immer neuen Mut zusprechen um weiterzumachen mit dem was ich tu. Ich will von neuen inspirieren, motivieren und euch bisschen mehr die Realität näher bringen und nicht wie einige anderen Accounts euch mit Werbung oder mit einem perfekten Leben blenden. Das ist für mich mehr Schein als sein. Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich mir auch einige wenigen Follower (ca. um die 1000) dazu gekauft habe auf meinen alten Account. Nicht mein Glanzmoment in meiner Instagramzeit, aber man ist ja doch neugierig ob es funktioniert. Tipp an die die es machen – es bringt ja nichts,außer ihr seid geil auf eine größere Reichweite. Natürlich je mehr Reichweite umso mehr Aufträge. Aber hat das was mit inspirieren zu tun? Ich glaube nicht.

Hier auf meinen neuen Blog und Instagramaccount (“helloits.chris“) möchte ich von vorne beginnen. Ich werde sicherlich weiterhin Fehler machen und auch werde ich nicht immer jeden Trend mitmachen oder einer Meinung mit Anderen sein. Für mich war mein 2016 / 2017 ein großes Meer aus verschiedensten Gefühlen.

Ich habe gelacht, geweint und daraufhin getanzt um die ganzen Stimmungen beiseite zu schieben oder wegzu„tanzen“.

Falls  ihr es noch nicht probiert habt – es hilft!

Auch eine Lektion war :

Es ist schwer zu verstehen – das Menschen die wir lieben, Wert schätzen, die sagen das sie bleiben, die Ersten sind die gehen. Ich hab in diesem Jahr in zu vielen sogar das Gute gesehen, die nichts anderes vorhatten als mich nur am Boden zu sehen. Es ist schon okay. Am Anfang tut es zwar weh doch um ehrlich zu sein brauch ich niemand um mich rum der zu mir nicht steht. Jeder ohne Ehrlichkeit oder Loyalität muss seinen Weg in Zukunft ohne mich gehen, denn ich habe in diesem Jahr gelebt und geliebt. Hab sicherlich auch zu vielen Menschen ihre Fehler verziehen. Doch die meisten waren all das nicht mal wert.

Mein erstes Vorsatz für 2018 – mehr leben, lachen und tanzen!

Comments
Add Your Comment

CLOSE